Der Pomeagle

Der Pomeagle ist eine Mischung zwischen dem Pomeranian und dem Beagle.
Ihr Herkunftsland sind die U.S.A. und es handelt sich um eine sehr junge Mischung. Die Hybrid-Rasse ist ein idealer Familienbegleiter, der mit Kindern gut auskommt und die Qualitäten eines Wachhundes besitzt.
Der Pomeagle gewinnt in seinem Heimatland eine stetig wachsende Popularität und hat durch sein Wesen und sein Aussehen großes Potenzial,
um auch in Europa zahlreiche Hundeliebhaber begeistern zu können.

Aussehen:

149497_2423

Je nachdem, ob die Gene des Beagles oder des Pomeraniars stärker durchkommen, ähnelt das Aussehen des Pomeagles mehr der einen oder der anderen Rasse. Meistens ist der Körperbau gestreckt und stämmig und die Rute und die Beine des Hundes sind eher lang. Der Kopf des Pomeagles ähnelt häufig dem des Beagles, wobei die Ohren kleiner sind und aufgestellt werden können.
Das Fell ist meistens mittellang und bei der Fellfarbe können die Muster des Beagles übernommen werden.
Mit einer Größe von bis zu 28cm und einem Gewicht von bis zu 10kg, gehört er zu den Kleinhunden.

Wesen:

Man könnte die Pomeagles auch als kleine Intelligenzbestien bezeichnen, die familienfreundliche und aktive Begleiter sind.
Des Weiteren verfügen sie über gute Ambitionen als Wachhunde und haben dementsprechend auch große Tendenzen zur Bellfreudigkeit.
Mit anderen Hunden verstehen sich die Pomeagles auf Anhieb und sie haben besonders großen Spaß am Lernen.
Sollten Sie Interesse an dieser Hybrid-Rasse haben, so sollten Sie bedenken, dass besonders Mischlinge individuelle Hunde sind, die einen einzigartigen Charakter aufweisen. Sie können aber davon ausgehen, dass Sie sich bei der Anschaffung eines Pomeagles ein kleines loyales Energiebündel in’s Haus holen.

Haltung & Erziehung:

Wie jeder andere Hund, benötigt auch der Pomeagle eine konsequente und liebevoll Erziehung. Durch seine hohe Intelligenz braucht er darüber hinaus auch ein hohes Maß an Beschäftigung,
die ihn nicht nur körperlich, sondern auch geistig fordert.
Powern Sie Ihr kleines Energiebündel regelmäßig durch Agility oder ausgiebige Spaziergänge aus. Auch Inliner- oder Fahrradtouren macht der Pomeagle gerne mit. Bezogen auf die Haltung ist der Pomeagle ein sehr pflegeleichter Hund. Gelegentliches Bürsten, regelmäßige Kontrolle der Augen und Ohren,
gegebenenfalls Krallen schneiden und ein paar Besuche beim Tierarzt gehören wie bei jedem anderen Hund auch zum täglichen Prozedere.
Mit einer Lebenserwartung von 13 bis 15 Jahren, ist der Pomeagle grundsätzlich ein vitaler und lebensfreudiger Hund.

Der Cheagle

701554_16715962Bei dem Cheagle handelt es sich um eine Kreuzung zwischen dem Beagle und dem Chihuahua. Diese Hybrid-Rasse ist vor allem in den U.S.A und Großbritannien weit verbreitet und genießt eine immer größer werdende Fangemeinde. Jedoch sollte nicht unerwähnt bleiben, dass auch viele Kritiker dem wachsenden „Designer-Hunden“-Trend skeptisch entgegensehen und immer wieder berechtigte Zweifel laut werden lassen.
Trotz all dem genießt der Cheagle einen durchaus positiven Ruf und ist mittlerweile auch nach Europa gelangt.

Aussehen:

Der Cheagle ist ist kleiner als ein Beagle und größer als ein Chihuahua.
Mit einem Gewicht von bis zu sieben Kilogramm und seiner häufigen großen Ähnlichkeit mit ihren kleinen Verwandten. Doch kommt der Einschlag vom berühmten großen Verwandten durch und so kann das Äußere besonders in der Fellgebung dem Beagle ähneln.
Die Ohren sind kleiner als beim Chihuahua und ähneln mehr den Schlappohren des Beagles. 
Jedoch sind sie in der Lage ihre Ohren aufzustellen.
Die Augen sind meistens braun und haben große Ähnlichkeiten mit denen ihres großen Verwandten. Typisch für den Cheagle ist darüber hinaus auch der Überbiss, welcher manchmal problematisch werden kann.
Es ist daher ratsam, regelmäßige Zahnkontrollen durchführen zu lassen.

Wesen:

Die Mischung aus einem Jagd- und Begleithund sollte keinesfalls unterschätzt werden. Denn es kann gut möglich sein, dass Sie einen eifersüchtigen und dickköpfigen Gefährten zukünftig im Haus haben, der gerne mal seinen Jagdtrieb auslebt.
Andererseits kann bei einer sorgfältigen Auswahl der Elterntiere ein charakterstarker, selbstbewusster und intelligenter Hund rauskommen, der sich durchaus in die Familie integrieren kann und mit seinem freundlichen Wesen überzeugt. Fest steht, dass verschiedene Wesenszüge möglich sind und Sie vor dem Kauf den Welpen sorgfältig beobachten sollten.
Der Cheagle kann dann durchaus für Anfänger geeignet sein, wobei der kleine Hitzkopf manchmal aggressiv beim Spielen werden kann.
Jedoch beruhigt er sich schnell wieder.

Haltung & Erziehung:

669966_65321550

Cheagles sind sehr pflegeleicht.
Zwei mal täglich füttern, mittellange Spaziergänge und gelegentliche Fellpflege reichen bei diesen kleinen Gefährten vollkommen aus.
Bei kühleren Temperaturen sollten Sie Ihrem Liebling einen Hundemantel rüberziehen, da sie sich ansonsten schnell unterkühlen.
Besonders wichtig ist es, dass Sie ihn liebevoll und dennoch konsequent erziehen, da es andernfalls gut möglich ist, dass Ihr Cheagle Ihnen auf der Nase rumtanzt. Nichtsdestotrotz wird aber eine konsequente Erziehung bei jeder Hunderasse gefordert.
Seien Sie daher nicht entmutigt, wenn Ihnen der kleine Dickschädel mal über den Kopf wächst.