Das Aussehen des Beagles

Kompakter Körperbau ohne Grob zu wirken

Der Beagle ist ein Jagdhund, der zu der Gruppe der sogenannten Bracken gehört. Er zeichnet sich laut FCI vor allem dadurch aus, dass sein Körperbau von kompakter und robuster Natur ist ohne dabei grob zu wirken.

Die Widerristhöhe liegt bei einem Beagle zwischen 33 und 40 cm und ein gesunder Beagle kann bis zu 18 kg schwer werden. Sein glattes Fell ist kurz, wetterfest und anliegend und unterscheidet sich in verschiedene Felltypen.

Die wohl am häufigsten vorkommenden Felltypen sind die Arten:

  • tan and white – zweifarbig braun / weiß
  • red and white – zweifarbig rot / weiß
  • lemon and white – zweifarbig zitronengelb / weiß
  • tricoloured – dreifarbig – schwarz / braun / weiß
  • tricoloured broken – bei farblich durchbrochener Flanke

Der Beagle hat sehr schöne große braune Augen, die ihm einen sanften Gesichtsausdruck verleihen. Die langen und am Ende abgerundeten Ohren reichen bei manchen dieser aufgeweckten Hunde, wenn man sie nach vorne legt, fast bis zur Nasenspitze.

Der Kopf des Beagles ist mittel groß und wird von einem mäßig langen Hals gehalten, der in den relativ kurzen aber starken Rücken übergeht. Fang und Oberkopf des Beagles sind in der Regel gleich lang, wobei der Fang mit den vollen Lefzen nicht spitz wirken darf. Dank der guten Wölbung der Rippen hat der Körper dieses ausdauerstarken Hundes genug Platz für die starken Lungen und das Herz.

Typische Merkmale eines Jagdhundes

_DSC4930

Wie man es häufig bei Jagdhundrassen sehen kann, verfügt die Hinterhand über eine ausgeprägte Muskulatur. Der Körperbau des Beagles ist nahezu quadratisch. Er verfügt über starke Knochen und eine sehr gute Muskulatur. Zwar soll er kräftig und gesund aussehen, aber dabei soll er nicht grob wirken. Bei einem gesunden Beagle sollten die Vorderläufe gradlinig unter der Brust stehen.

Die relativ kurzen Beine sind muskulös und kräftig, was nicht bedeutet, dass sie als „dick“ zu bezeichnen sind. Die Gelenke sind in der Regel gut entwickelt und die Pfoten sollten rund, geschlossen und fest sein.

Die Rute ist im Vergleich zu anderen Hunden nahezu dick und sollte dicht behaart sein. Die Spitze ist immer weiß! Das gesamte Äußere des Beagles lässt oft vergessen, dass es sich bei diesem Hund um einen intelligenten Jagdhund handelt, der eine konsequente aber liebevolle Erziehung benötigt.